Standortwandern

Für wanderfreudige Gäste, die den regionenübergreifenden Kammweg wandern, aber im Urlaub nicht täglich Koffer packen und in einem anderen Haus schlafen möchten, sind Standortwanderungen genau das Richtige. Die Gastgeber bringen die Wanderer jeweils nach dem Frühstück zum Start und sie laufen an zwei Tagen auf dem Kammweg zum Hotel/Gasthof zurück. Für mehr Wandern auf dem Kammweg fahren Sie zwei Etappen weiter zur nächsten Unterkunft und Sie werden an zwei Tagen wieder zum jeweiligen Wanderstart gefahren und so weiter. Die Umgebung des Übernachtungsortes mit seinen landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten lernen Sie durch Verlängerung Ihres Aufenthaltes allerdings noch besser kennen. Attraktive Rundwandertouren mit Besuch der oftmals einzigartigen Ausflugsziele werden Sie begeistern. Gerne senden wir Ihnen die aktuellen Wanderbroschüren zu.

Hinweis: Wir übernehmen für Sie die Buchungen in den Hotels/Gasthöfen/Pensionen/Ferienhäusern, die den Transfer zum Wanderstart am Kammweg anbieten: in Altenberg, Hermsdorf, Sayda, Neuhausen, Kurort Seiffen, Olbernhau, Marienberg und OT Rübenau, OT Satzung, Jöhstadt OT Schmalzgrube, Königswalde, Kurort Oberwiesenthal, Breitenbrunn, Johanngeorgenstadt, Eibenstock OT Weitersglashütte, Klingenthal und OT Mühlleithen, Mühlenthal OT Unterwürschnitz, Bad Elster bei Adorf, Hirschberg und Berg OT Tiefengrün. Die Etappenlänge kann durch Verschiebung des Standortes in Absprache mit dem Gastgeber auch verkürzt werden.

Wir unterscheiden in 3 Kategorien:

  • Kategorie 1) hochwertig, komfortabel mit Wellness-Angeboten
  • Kategorie 2) gepflegter, zeitgemäßer Standard
  • Kategorie 3) zweckmäßig, gepflegte Ausstattung

Schnupperwandern

mit 3 Übernachtungen und 2 Wandertagen

Standortwandern

mit Unterkunftswechsel nach 2 Etappen